26. September 2019

Spaziergänge zur saarländischen Kunstgeschichte


Die kulturellen und insbesondere die künstlerischen Leistungen des Saarlandes werden hierzulande nur selten gewürdigt. Dabei zeichnen sich die Kunst im öffentlichen Raum oder die Sakralarchitektur im Vergleich durch besonders hohe Qualität aus. Dies fällt eher den Zugereisten auf als den Hiesigen.

Die Ev. Akademie lädt gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Dr. Bernhard Wehlen zu geführten Spaziergängen ein, die die regionalen Kunstschätze einem breiteren Publikum nahebringen werden.

Die Saarbrücker Ludwigskirche gilt als Krönung der Stadtplanung Fürst Wilhelm Heinrichs. Immer wieder aufs neue erstaunt die Ludwigskirche, die bedeutendste barocke Kirche im Saarland, durch ihre harmonische Erscheinung und die künstlerisch hochrangige Gestaltung. Wichtig ist sie als Mittelpunkt des Ludwigsplatzes sowie als Point de Vue auch im städtebaulichen Gefüge. Fürst Wilhelm Heinrich und sein Architekt Stengel krönten damit die Modernisierung Saarbrückens: Trotz Zerstörung und Umgestaltungen ist dieses Ensemble auch heute noch zu bewundern. Der Spaziergang führt rund um den Platz und abschließend in die Kirche.

Termin: 26. September 2019, 15 – 17 Uhr
Kosten: 10 Euro
Treffpunkt: Vor der Ludwigskirche

 





Zurück